Sie sind hier: Aktuelles

07.05.2017 Frz. Präsidentenwahl in Cognac

Heute fand der 2. und finale Durchgang der Präsidentschaftswahl in Frankreich statt. Der Ausgang ist auch für die Beziehungen zwischen unseren Ländern von großer Bedeutung. Wie haben unsere Cognacer Freunde abgestimmt?

Zum Ergebnis des 1. Durchgangs der Wahlen in Cognac: hier klicken [290 KB]

Zum Ergebnis des 2. (finalen) Durchgangs der Wahlen in Cognac: hier klicken [268 KB]

Januar 2017: Jahresbericht 2016

Auch das Jahr 2016 war gefüllt von Aktivitäten zwischen den Partnerstädten Königswinter und Cognac.
Zum Jahresbericht 2016: hier klicken [270 KB]

Chronik 2016

Das Comité de Jumelage in Cognac hat die Chronik 2016 erstellt, in der auch die Aktivitäten mit den Partnerstädten verzeichnet sind.
Zum Bericht: hier klicken [1.409 KB]

In Cognac macht sogar die Luft betrunken

Unter diesem Titel veröffentlichte die Welt am 06. November 2016 einen interessanten Artikel über unsere Partnerstadt Cognac.
Zum Artikel: hier klicken

03.11.2016: Ausstellung im Siebengebirgsmuseum

Das Siebengebirgsmuseum in Königswinter, Kellerstraße, zeigt vom 03. November 2016 bis zum 17 April 2017 eine Bilderausstellung "Der Rhein und die Charente".

Begleitend hierzu findet am Mittwoch, 18. Januar 2017 um 18 Uhr ein Vortrag mit dem Titel "Cognac - Portrait einer Partnerstadt und ihrer Landschaft" mit anschließendem Gang durch die Ausstellung statt.

Weitere Informationen: bitte hier klicken [379 KB]

Bericht des Generalanzeigers vom 28.10.2016 zur Ausstellungseröffnung

12.02.2016 NEUE BANKVERBINDUNG

Wir haben ab sofort eine neue Bankverbindung.

PV Königswinter - Cognac 1989 e.V.
Volksbank Bonn Rhein-Sieg
IBAN DE83 3806 0186 5107 3170 17
BIC GENODED1BRS

Bitte nur noch diese Bankverbindung benutzen!

Brief an unsere Freunde in Cognac nach den Attentaten in Paris am 13. November 2015

Cognac hat zwei neue Partnerstädte

20. April 2015: Tovuz in Aserbaidschan und Michalovce in der Slowakei sind neue Partnerstädte von Cognac. Dies wurde am 9. April bzw. am 17. April 2015 von den jeweiligen Bürgermeistern vereinbart.
Damit hat Cognac sieben Partnerstädte: Königswinter, Perth/Schottland, Valdepeñas/Spanien, Denison/USA Texas, Boala/Burkina Faso und die beiden neuen. Demnächst kommt eine Stadt in der Tschechischen Republik hinzu.

DFJW unterstützt Aufenthalt in Frankreich

Auslandserfahrung sammeln und Praxisluft schnuppern? DFJW vergibt Stipendien für Jobs in französischer Partnerstadt und Individualprojekte [288 KB]

Bürgermeister von Cognac für 6 Jahre wiedergewählt

Im zweiten Wahlgang der französischen Kommunalwahlen am 30. März 2014 hat die von dem bisherigen Bürgermeister Michel Gourinchas angeführte Liste in Cognac mit 49,76 % die meisten Stimmen erzielt. Sie erhielt 25 Sitze im Stadtrat. Die Liste „Union de la Gauche“ besteht aus der Sozialistischen Partei und anderen linken Kandidaten.
Die Liste „Divers Droite“, bestehend aus der UMP und anderen rechten Kandidaten, erhielt 36,33 % der Stimmen und 6 Sitze, die Liste „Front National“ 13,9 % der Stimmen und 2 Sitze.
Die hohe Zahl der Stadtratssitze der „Union de la Gauche“ erklärt sich aus einer Besonderheit des französischen Kommunalwahlrechts. Nur die Hälfte der Sitze wird proportional nach dem Stimmergebnis vergeben. Die andere Hälfte steht komplett der Gewinnerliste zu.
Michel Gourinchas ist am 5. April 2014 vom Stadtrat für sechs Jahre wieder zum Bürgermeister von Cognac gewählt worden. Er erhielt 25 Ja-Stimmen bei 8 Enthaltungen.

Cognac ist "Stadt der Kunst und der Geschichte"

Cognac hat Anfang 2012 den begehrten Titel "Ville d'Art et d'Histoire" erhalten und ist damit eine von rd. 170 Städten, die der französische Kulturminister seit 1985 ausgezeichnet hat.
Die Stadt hat die Jury überzeugt mit ihrem geschichtlichen Erbe, ihrem Bestand an historischen und modernen Gebäuden, ihren grünen Anlagen, den Traditionen und der Kultur ihrer Bevölkerung, ihrer kulturellen Infrastruktur (Theater, Bibliothek, Museen, Konzertsaal, zahlreiche Sportanlagen), mehr als zweihundert Vereinen, ihren vielen touristischen Besuchern und ihrem Produkt, dem die Stadt ihren Namen gegeben hat: dem Cognac.
Durch das neue Gütezeichen sieht die Stadt sich verpflichtet, die Bevölkerung für ihr geschichtliches und kulturelles Umfeld zu sensibilisieren, insbesondere die Jugend, und den Qualitätstourismus zu fördern. In der Stadtverwaltung ist eine eigene Gruppe gebildet worden, die sich diesen Aufgaben stellt.

Stadtbesichtigungen in Cognac werden attraktiver

In der Altstadt sind zwei historische Pfade für Touristen eingerichtet worden. Der "Parcours du Roy" ist 1,9 km lang und führt – blau ausgeschildert- von dem ehemaligen Standort der Getreidehalle durch die Rue Grande und die Rue Saulnier zu den Quais Hennessy. Er ist der Zeit vor dem 19. Jahrhundert gewidmet. Der Weg "Belle Epoque", 1 km lang und orange beschildert, verläuft vom Platz François I. über den Boulevard Denfert-Rochereau und die Place d'Armes. Er zeigt die Stadt im 19. Jahrhundert. Vor dem Markt kreuzen sich beide Wege. Die Plaketten enthalten ausführliche Informationen über die städtische und bauliche Geschichte, erstmals auch auf englisch. Überdies werden Kryptogramme angeboten, die mit Smartphones abgelesen werden können.

Olympiasieger startet für Cognac

Cognac ist stolz auf den Olympiasieger im Stabhochsprung Renaud Lavillenie.
Der 26-Jährige stammt aus Barbezieux und startet für den Cognac Athlétique Club. Lavillenie hat am 10. August 2012 in London die Goldmedaille vor den beiden Deutschen Björn Otto und Raphael Holzdeppe gewonnen.